Frauenpower-RASTA, eine Vision

von Kali Ma | 06.04.2013 07:18

Omana, 54, leuchtet, als sie von ihrer Vision spricht. Die Situation von Frauen und den Ärmsten der Armen der Bevölkerung im landwirtschaftlichen Wayanad-Distrikt von Kerala/Südindien zu verbessern, das treibt dieses kleine Kraftpaket seit 30 Jahren an.

Sie selbst stammt aus Karala und ist in einer Farming Familie geboren. Aufgewachsen als jüngstes Kind von 8 weiteren Geschwistern, ist Omana die Situation Alleinerziehender Frauen/Mütter aus ihrer eigenen Familie her bekannt.

Mit 18 Jahren entscheidet sie, ihre orthodox lebende Familie zu verlassen und ihre Zukunft in ihre eigenen Hände zu legen. Sie studiert und arbeitet bei sozialen Einrichtungen wie das Social Welfare and Reach Center in Indien. Nach 8 Jahren des Unterrichtens und Aufklärung von Frauen kehrt sie nach Kerala, mit eines der ärmsten Distrikte Indiens zurück. Omana fängt an ihre Vision zu verwirklichen und gründet ihre Organisation RASTA.

Neben klassischen Umweltschutzthemen, Gleichberechtigung in einem männerregierten Land, Aufklärung und Mobilisierung bei Gewalt gegen Frauen, sind ihr Entwicklung und Schulung von Führungsqualitäten für Frauen eine Herzensangelegenheit.

Ihr Terminplan ist voll. Überall wird Hilfe gebraucht und alle kommen und wollen Rat. Gleichzeitig werden staatliche Fördergelder gekürzt, sicher auch, weil sie den Armen und Frauen eine Stimme verleiht und unbequeme Fragen stellt. Widow Empowering- Eine Kuh, die Leben sichert

Ein Hauptproblem in diesem landwirtschaftlichen Gebiet Karala die extrem hohe Suizidrate junger Ehemänner. Nach Missernten durch Klimawandel sehen sich viele Familienväter oft nicht mehr in der Lage, die Bankkredite zurück zu zahlen und als einziger Ausweg bleibt ihnen nur noch der Freitod. Zurück blieben allein in den letzten 3 Jahren 130 Witwen und deren Kinder. Ohne Einkommen und Chance, sich aus eigener Kraft zu ernähren.

Und genau hier setzt Omana mit ihrem neuen Projekt an.
„Widow Empowering“ - Eine Kuh für jede Witwe, denn so erklärt uns Omana „die Kuh ist die Bank der Armen“.

Eine Milchkuh sichert durch den Verkauf von durchschnittlich 10 Litern Milch pro Tag mit ¬ 2,80 den Lebensunterhalt einer Witwe mit drei Kindern.
In Indien ist es nicht üblich ein zweites mal zu heiraten.
So sind Witwen zwangsläufig dazu verdammt, ohne Versorgung weit unter dem Existenzminimum zu leben.

Eine Milchkuh kostet 20.000 Rupien etwa 280 Euro.

Unterstützen wir Omana und helfen mit ihre Vision von Liebe/ Freiheit und Gleichberechtigung für alle Menschen dieser Erde zu verwirklichen.

Eine wunderbarer Ausdruck von Liebe in Aktion.

Wer eine Kuh spenden möchte, kann unter der unten angegebenen Bankadresse überweisen.
Account number for Donation 10738265273
  Bank Name :State Bank Of India
Branch : Kainatty branch
IFC Code :SBIN0003035
A Cow for Kerala
Hier gibt es noch mehr Infos: www.rastaindia.org
Persönliche Kontaktdaten von Omana:

Zurück